Getreide-Pflanzversuch


Auf mehreren Flächen in Deutschland und Österreich begann im Sommer 2011 ein Getreidepflanzversuch, der im Sommer 2012 enden wird. Erprobt werden alte, in Vergessenheit geratene Techniken, bei denen Getreide nicht gesät sondern eingepflanzt wird, aufgefrischt durch neuere Erkenntnisse von Permakultur-Pionieren.

Das FIPT wurde durch Berichte von sehr hohen Erträgen auf diese Techniken aufmerksam. Man muss zwar berücksichtigen, dass die Arbeitsweise intensiver ist und das Wachstum länger dauert als beim konventionellen Einsäen (mit dem auch die Bio-Landwirtschaft arbeitet) doch die Theorie sagt, dass es sich unterm Strich dennoch lohnt, mindestens im Bereich der Selbstversorgung. Dieser und anderen Fragen werden wir auf den Grund gehen.

Im nächsten Absatz ist der Versuch beschrieben:

Getreideversuch

Erste Berichte von den Pflanzaktionen befinden sich nachfolgend:

Pflanzaktion Simonhöhe

Pflanzaktion am Wegmannhof

Comments are closed.