Humuseum

„Humuseum“  ist ein Kunstwort und steht für „Humussphären- und Permakulturmuseum“.

Das Humuseum beinhaltet Bücher, Filme, Exponate zum Boden(leben) und aus allen Bereichen der Permakultur.

Unter www.humuseum.de finden Sie weitere Infos.

Humuseen sollen an vielen Orten entstehen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Wir bedanken uns bei Herwig Pommeresche (Autor von „Humussphäre-Humus ein Stoff oder ein System“)  aus Norwegen und die GLS-Treuhand in Bochum für ihre Spenden zur Verwirklichung des Humuseum  und würden uns über weitere Spenden sehr freuen.

In Norwegen bei Herwig Pommeresche und an anderen Orten findet paralell zu den Medien praktische Arbeit und Forschung zum Bodenleben und Permakultur statt. Außerdem entstehen diverse Veröffentlichungen, die in Kürze entweder über den eigenen Filmkanal zu sehen sein werden oder auf www.stiftung-france.de (Infos und gescannte Bücher zu Boden,Wald, Pflanzen, Bionik und andere Themen des Forscherehepaars Raoul H. France´ und Annie France´-Harrar). In Dinkelsbühl , (Kontakt: info@permakultur-koller.de) ist ein großer Teil der vergriffenen Bücher der beiden zu finden.